Bauweise: Massives Steinhaus

Ein massives Steinhaus baut man fĂŒr die Ewigkeit. So hat man das zumindest frĂŒher gesehen. Heute sind zwar echte Altbauten gefragt, wenn man sich aber die Steinbauten der 70er und 80er Jahre anschaut, merkt man, dass sie selten der heutigen Lebensweise entsprechen. D.h. sieht man mal von heutigen Energiesparstandards ab und schaut sich allein die Architektur an, hat man die persönliche Antwort auf die praktische Lebensdauer eines Hauses vor Augen. Auch MassivhĂ€user baut man fĂŒr sich und nicht die Nachfolgegenerationen.

Aber natĂŒrlich hat ein massives Steinhaus konstruktiv Vorteile gegenĂŒber anderen Bauweisen:

  • Freiheit in der Grundrissgestaltung – einen 20 Meter Raum mit einer freitragenden Decke zu ĂŒberspannen ist mit Beton sicher einfacher als im Rahmenbau zu realisieren
  • Insgesamt hat man durch die höhere Dichte der Materialien einen besseren Schallschutz. Eine Betondecke ĂŒbertrĂ€gt weniger Trittschall als eine Holzbalkendecke. FĂŒr die InnenwĂ€nde kommt es sehr auf die AusfĂŒhrung an, gute HolzstĂ€nderwĂ€nde können mit GasbetonwĂ€nden mithalten, wenn nicht sogar ĂŒbertreffen

Nachteile gibt es aber auch:

  • Die heute geltenden Energiespar Richtlinien sind nicht so einfach mit einem „unbedenklichen“ Wandaufbau zu realisieren. Zu „unbedenklich“ zĂ€hle ich mal alles, was ohne Styropor, Styrodur, XPS und anderen WĂ€rmedĂ€mmverbundsystemen (WDVS) realisiert werden kann. Ob ich WDVS zu unrecht deklassiere weiß ich nicht aber Fakt ist, ich möchte so ein Haus nicht haben. Wer ein paar Details haben will, kann sich mal diesen Beitrag von 3Sat anschauen…
  • Beim Bau wird sehr viel Wasser in das GebĂ€ude eingebracht, das man im Anschluss erst einmal mĂŒhsam weg wohnen muss
  • Auch wenn es Studien (von MassivhausverbĂ€nden etc.) gibt, die das Gegenteil ergeben: FĂŒr den Bau eines massiven Steinhaus wird wesentlich mehr Energie verbraucht

Gesprochen haben wir mit:

  • Dem lokalen Anbieter vor Ort: Beck Bau in Ergoldsback. GesprĂ€che laufen noch aber Tendenz eher nicht. Koordination etwas langsam und kompliziert
  • Heinz von Heiden: Angebot prinzipiell gut und sehr engagierter Vertrieb im SĂŒden aber zu viel negative Berichte im Netz
  • SMH Massivhaus: Sehr netter VerkĂ€ufer (Guiseppe Romano, danke) aber am Ende leider zu teuer
  • Ambiente Massivhaus (Karger Hausvertrieb): BauchgefĂŒhl sagt sehr deutlich nein
  • OW Bau (Markus Hammerl): Netter Kontakt, nicht wirklich gut zu erreichen

20 Replies to “Bauweise: Massives Steinhaus

  1. Vorsicht Herr Markus Hammerl ist ein *****!
    Ebenso die Firma OW-Bau bzw. die Firma OberpfÀlzer Wohnbau.

    Herr Hammerl/ Frau Ferstl/ Herr Mois/ Frau Haider bieten GrundstĂŒcke in Verbinung mit Hausbau an, dieser wird aber nie zustandekommen, da nach Anzahlung von 10 Prozent des Kaufpreises sich keiner mehr melden wird

    *******

    • Oha, das klingt nicht gut. Ich kann Ihren Ärger verstehen. Die Website der OW-BAU scheint es mittlerweile nicht mehr zu geben. Können Sie weitere Details schildern? Wie hĂ€ngen die genannten Personen zusammen, mit wem sind Sie VertrĂ€ge eingegangen? Wir hatten seinerzeit keine Probleme, bis auf dass die Kommunikation mehr als schleppend lief…

  2. Es ist doch sehr verwunderlich, das unerkannte Menschen ĂŒber einzelne Personen falsche Behauptungen öffentlich stellen. Im Ergebnis steht fest, das die Veröffentlichung vom 16.01.2016 „“MICHL says“ den Tatbestand gemĂ€ĂŸ StGB § 187 erfĂŒllt.
    Dem VerstÀndnis nach wird die Verleumdung zur Anzeige gebracht werden.
    Mfg Heider

  3. Hallo Michl,

    ich habe Ă€hnliche Erfahrungen gemacht und kenne darĂŒber hinaus noch einen weiteren Fall Gemeinsam sind wir stĂ€rker. Bitte melde Dich unter join.forces@web.de.

    Gruß

    Ein Mitstreiter

  4. Hallo Michl,

    ich habe Ă€hnliche Erfahrungen gemacht und kenne darĂŒber hinaus noch einen weiteren Fall. Gemeinsam sind wir stĂ€rker. Bitte melde Dich unter join.forces@web.de.

    Gruß

    Ein Mitstreiter

  5. Besten Dank fĂŒr die Nachricht vom 02.02.2016 (Mitstreiter says).
    Hierdurch können VerleumdungstĂ€ter leichter ĂŒberfĂŒhrt werden.
    Mfg Heider

    • Hallo,
      ich kann als Betreiber nicht nachvollziehen, wer Probleme mit wem hat und warum. Daher wĂŒrde ich darum bitten, keine offenen Anschuldigungen in den Raum zu stellen. Das gilt fĂŒr Begriffe wie „VerleumdungstĂ€ter“ genauso wie fĂŒr „BetrĂŒger“. Sofern es gewollt ist, schildern Sie Ihre Probleme und Sachverhalte sachlich oder klĂ€ren Sie Ihre Probleme im direkten GesprĂ€ch und nicht in unserer Kommentar-Funktion.
      Viele GrĂŒĂŸe.

  6. Dem Forum-Betreiber ist dahin gehend Recht zu geben, das man persönliche Meinungen der jeweiligen Person oder auch der jeweiligen Firma selbst mitteilen sollte.
    Alles andere , wie auch in diesem Forum zu lesen ist, ist als unterste Schublade anzusehen.
    Wir haben selbst vor Jahren mit der besagten Firma gebaut und gute Erfahrungen gemacht.

    • Wie kann jemand vor Jahren bereits mit einer Firma bauen, die es da ja noch gar nicht gibt.
      MĂŒsste Sie ja als (wahrscheinlicher Mittarbeiter ) wissen.

  7. LĂ€cherlich was xxxxx von sich gibt.
    Es wird ein Haus samt Planung angeboten, zu einem Bau wird es aber nie kommen!
    Frau xxxxx Herr xxxxx Frau xxxxx Ferstl Herr xxxxx sind xxxx!
    Das ist meine Persönliche Meinung!
    Man bekommt niemand ans Telefon auf Mails wird auch nicht geantwortet

    PS Herr xxxxx ist ja eh pleite!!!

  8. In diesem Forum werden GeschĂ€ftsleute verunglimpft, die sich nichts haben Zuschulden kommen lassen. User wie „Kerl“ oder „Hunold“ dĂŒrfen geschĂŒtzt durch AnonymitĂ€t jede noch so schmutzige Anschuldigung von sich geben. Egal wie falsch sie ist. SchĂ€mt Ihr Euch gar nicht, Ihr FlĂŒstertĂŒten? Wenn Ihr so Eindeutiges vorzubringen habt, dann zeigt Euch endlich. Schreibt Eure Klarnamen hier rein und legt Fakten auf den Tisch. Könnt Ihr nicht? Dachte ich mir. Nix als Argumente wie: „Meine Oma kennt einen Mann, der hat in der Straßenbahn gehört wie ein Kind zu seiner Mutter sagte , der Vater seiner geschiedenen Frau kenne einen Kollegen, der hĂ€tte mit dem Herrn xxx und der Frau xxxx und angeblich ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Oder so Ă€hnlich. Es sei denn, alles war ganz anders…“ Mehr steckt nicht hinter Eurem Geplapper. Meine Kritik gilt auch dem Bertreiber dieser Website, der nicht den Schneid hat, hier ein ordentliches Impressum einzustellen. Ein eindeutiger Verstoß gegen das Telemediengesetz. Zum GlĂŒck gibt es genĂŒgend AbmahnanwĂ€lte, die sich so einer Sache allzu gern annehmen.

    • Die Polizei hatte kein Problem mich zu erreichen und hat sich nett mit mir unterhalten. Das Telemediengesetz und die AbmahnanwĂ€lte sind ĂŒbrigens nicht mehr an Privatleuten interessiert. Ihren Kommentar wĂŒrde ich dann auch mal als Blabla abtun. Warum nennt sich jemand MĂŒnchen99, wĂ€hlt sich aus NĂŒrnberg ins Netz und beschwert sich unter Angabe falscher E-Mail-Adresse ĂŒber Kommentare und Behauptungen unter dem Schutz der AnonymitĂ€t?

      Continent: Europe
      Country: Germany de flag
      State/Region: Bavaria
      City: Nuremberg
      Latitude: 49.4639 (49° 27â€Č 50.04″ N)
      Longitude: 11.0671 (11° 4â€Č 1.56″ E)
      Postal Code: 90419

  9. Sie können mich unter der angegebenen e- Mailadresse jederzeit erreichen. Von erfunden kann keine Rede sein. Wenn Sie Anstoß an meinem Namen “ MĂŒnchen 99″n nehmen, kann ich mich gern. „Koala BĂ€rchen 2016 “ nennen. Ob das passender ist, weiß ich nicht? Schließlich mĂŒsste ich mich ja dann aus Australien einwĂ€hlen. Sollten Sie die verleumderischen Behauptungen auf Ihrer Website weiterhin dulden, dann wird sich die Polizei bald wieder mit Ihnen unterhalten. Wahrscheinlich nicht mehr so nett wie beim ersten mal. Die Behauptung die Firma xxxxxxxxx sei identisch mit der Firma xxxxxx ist eine geschĂ€ftsschĂ€digende Verleumdung. Auch wenn Sie Ihre Seite als Privatperson betreiben, unterstĂŒtzen Sie damit strafbares Verhalten. Ich bitte Sie daher den entsprechenden Beitrag zu entfernen.

    • Sehr geehrter Herr Koala BĂ€rchen 2016,
      die Behauptungen in den Kommentaren sind weitestgehend unkenntlich gemacht. Dass es Sie so sehr aufregt, scheint umso mehr den Verdacht bestÀtigen, Sie wÀren kein neutraler Leser. Insofern freue ich mich auf die Nachricht der Polizei mit der Frage um Ermittlungshilfe.
      GrĂŒĂŸe

  10. Sehr geehrter Websitebetreiber,

    herzlichen Dank fĂŒr die Löschung der Klarnamen. Vor meiner Beanstandung waren sie noch aufgefĂŒhrt. Ich hatte zur Sicherheit Kopien davon angefertigt. Sie haben auf meine Intervention reagiert und damit das Richtige getan. Mit Ihrer Vermutung, Verleumdungen und gerechtfertigte Anschuldigungen wĂŒrden mich aufregen, liegen Sie völlig richtig. Das sollte jeder aufrechte User so empfinden. FĂŒr Ihre in Aussicht gestellte UnterstĂŒtzung der Polizei bei der AufklĂ€rung, danke ich Ihnen ebenfalls. Das meine ich ernst. Ohne jede Ironie. FĂŒr mich ist die Angelegenheit damit zunĂ€chst erledigt. Ich ziehe mich aus dem Thema zurĂŒck. In diesem Sinne wĂŒnsche ich Ihnen einen angenehmen Sonntag.

  11. Pfui Teufel ihr Verbrecher zahlt erst mal eure Lieferanten und betrĂŒgt nicht auch noch den Armen HĂ€uslebauer ihr Schweine

  12. Liebe User,
    jetzt melde ich mich auch mal zu Wort. Wir bauen mit Frau xxxx und ihrem Team im Raum NĂŒrnberg. Und alles lĂ€uft sehr gut. Der Bau macht stetig Fortschritte. Die Gelder , die wir bezahlt haben, werden gut umgesetzt. Es ist so einfach Leute im Internet mies zu machen und zu beschimpfen. Ich nehme stark an, dass diese ordinĂ€re Geschimpfe von anderen Bau Firmen gepostet wird. Die eben keine AuftrĂ€ge bekommen. Nicht jeder kann einer Firma, die sich reinhĂ€ngt den verdienten Erfolg gönnen. Schon gar nicht, wenn die Firma von Frauen gefĂŒhrt wird.

Schreibe einen Kommentar zu MĂŒnchen 99 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.