Vermessung der Erde?

13 Mai

Hach. So schnell ist man wieder im Planungstrott. Aktuell geht es natürlich neben der Planung für Bodenplatte und Fertigung des Hauses vor allem um die Nebengewerke, die die Baunebenkosten treiben.

Gerade suchen wir ein Vermessungsbüro für die Feinabsteckung auf vorhandenem Schnurgerüst. Ein Anbieter aus dem Ort (Schmechtig, Ergoldsbach) hat über Nacht ein Angebot geschickt. Allerdings kommt es uns mit 800,- zzgl. Gebühren etwas hoch vor. Mal sehen, was es kostet, wenn auch die Gebäudeeinmessung dazu kommt.

Es laufen noch zwei weitere Anfragen. Mal sehen, was dabei raus kommt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.