Tag 4 – doch kein Arbeitstag

28 Jun

Eigentlich wollten die Schwedenplatten Herrschaften am Wochenende arbeiten, da sie ja erst Mittwoch starten konnten. Nun hat der Baggerfahrer aber keine Zeit und ohne den geht es nicht. Also geht es erst Montag weiter.

Wir, die Bauherren haben aber trotzdem ein paar Sachen erledigt. Alte Zaunpfähle abgeschnitten und Bauschutt sortenrein gemacht: Beton & Eisenrohre getrennt. Das waren unsere ersten Arbeiten auf unserem Grundstück!

Außerdem haben wir uns noch ein paar Gedanken zur Hangsicherung gemacht. Laut Bebauungsplan, dürfen wir keine Stützmauern bauen. Allerdings dürfen wir auch nicht so viel Aufschütten, weshalb wir eine Freistellung beantragen mussten.

Auf den Bildern sieht man es ganz gut, die alten Zaunpfähle stehen fast auf der Grenze und erst 50cm dahinter dürfte die Aufschüttung beginnen. In der Realität geht die Böschung sogar bis hinter die Pfähle. Und durch das starke Gefälle ist der Hang auch nicht gerade „nutzbar“. Zum Beispiel um Rasen zu mähen etc. Die ideale Lösung wäre wahrscheinlich eine 1,2 Meter hohe Stützmauer, 50cm vor der Grundstücksgrenze. Dann hätte man oben ein deutlich flacheres Gefälle (ca. 1 Meter Höhe auf 3,5 Meter Strecke) und sicherer wäre es auch…

Wahrscheinlich hätte unser Entwurfsverfasser auch direkt die Mauer mit aufnehmen sollen. Hat er aber nicht. Mal schauen, was man jetzt machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.