Streichen bis Entsatz kommt…

14 Sep

Ja, den Entsatz würden wir uns manchmal wirklich wünschen. Aber was schon bei „Der längste Tag“ nicht klappen wollte, klappt auch bei uns nicht. Also heisst es weiter Pinsel schwingen, bis zum letzten Farbeimer.

Gestern wurde daher wieder in vielfältiger Form gestrichen. Böden, Türen, Fenster, Rahmen, Überstände, Sparren – einfach alles. Schön daran ist, man sieht den Fortschritt. Nicht schön, man sieht auch noch was an Arbeit bleibt. Nämlich viel 🙂

Der Reihe nach:

Unsere Tür vom Wohn- und Essbereich zum Flur mit Sprossen ist jetzt weiß. Dank der Hilfe von der lieben Lena hat es gar nicht mal so ewig gedauert. Und es sieht super aus.

Der Bereich im Gäste WC wo später mal das Wasser beim Duschen landen wird, wurde mit flüssiger Folie gestrichen, sieht nach Pool aus.

Auch im OG wurde an den Türen und Säulen weiter gestrichen. So weiß das Auge reicht…

Und auch bei mir ging es weiß her. Dachüberstände, Sparren und alles was dazu gehört. Dazu nur so viel: Weiß, weiß Baby.

Ein schöner Meilenstein: Die windige Gerüstkonstruktion konnte weg, also kam sie weg. Jetzt gibt es freie Sicht auf den Carport Giebel.

2 thoughts on “Streichen bis Entsatz kommt…

  1. leider zu schmal das ding. und dafür dann zu hoch. ich würde zu tief fallen, wenn die herrin ihr nächtliches territoriales expansionsverhalten in gang bringt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.