Soweit die Pinsel reichen

3 Aug

Der gestrige Sonntag war auch wieder ein langer Tag auf der Baustelle. Die Frau brachte erst mal den 2. Anstrich auf die Fensterverleistungen.

IMG_1973
image-1048

Der Farbverbrauch ist übrigens ganz schön krass: Für die paar Fensterleisten, jeweils ein Anstrich auf der Rück- und zwei auf der Vorderseite, haben wir 2,5 Liter verbraten. Für die Dachüberstände und Pfetten brauchen wir eine günstigere Alternative!

Und jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie man die Leisten wieder montiert kriegt. Es ist gar nicht so einfach über Kopf die alten Bohrlöcher zu treffen…

Und hat dann hat sie innen die Wände im DG weiß gewachst, wo in der nächsten Woche (hoffentlich) die Heizkörper aufgehängt werden. Hier haben wir ein etwas günstigeres Wachs von Gori verwendet – 2-3 Anstrich sollte man wohl aufbringen. Zwei haben wir schon. Schauen wir mal, wie das Wachs wirkt, wenn es eingezogen ist.

In meinem Fokus stand gestern wieder die Fassade. Erst einmal habe ich die Westseite vorbereitet, Stirnhölzer schleifen und dann die ganze Fassade mit Holzschutzgrund streichen (oder wie man hier in Bayer sagt „einlassen“). Anschließend habe ich unsere Nordseite zwei mal mit der Farbe Silbergrau gewachst. Bisher sieht die Farbe aber eher Taubengrau (geht ins bläuliche) aus. Hoffentlich wird das nach dem Trocknen grauer.

IMG_1970
image-1049

2 thoughts on “Soweit die Pinsel reichen

  1. Jetzt ist wohl wieder kompletter Einsatz gefordert, wieviel Energie Ihr habt! Das Streichen in großer Höhe finde ich ganz schön krass…macht Ihr das auch oder lasst Ihr Euch helfen ( täte ich mir wünschen..)
    Eine gute Woche , viel Erfolg, möge der „Spaß“ nicht zu kurz kommen!
    Alles Gute!

  2. Pingback: Ein Tag auf dem Bau ist … | TRAUMHAUSMEISTERTRAUMHAUSMEISTER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.