Sekt oder Selters – die Woche der Entscheidungen

7 Apr

Das ist die Woche der Entscheidungen:

Heute am 7.4. tagt der Bauausschuss von Markt Ergoldsbach und entscheidet hoffentlich positiv über unsere isolierte Freistellung, damit wir unser Haus so wie geplant bauen können. D.h. ohne Keller und dafür mit Aufschüttung.

Außerdem wird unsere Finanzierung eines zweites mal geprüft, hoffentlich mit dem selben Ergebnis wie bei der ersten Prüfung. Mit Glück können wir dann bald schon unsere Partyhüte auspacken!!!

photocasecm4f90ni55663791

inkje / photocase.de

 

UPDATE:

Mit den Partyhüten wird es wohl fürs Erste nichts. Denn die Commerzbank hat relativ strenge Auflagen benannt, wenn sie das Vorhaben finanzieren soll. Der Knackpunkt ist ein Kenstone Gutachten. Das sollen wir aus eigener Tasche bezahlen – 1.000 Euro. Wenn die Aussicht gut wäre, könnte man darüber nachdenken. Aber die Gutachten von Kenstone scheinen nicht immer voll und ganz realistisch zu sein. Klingt danach, als wenn wir noch eine weitere Finanzierungsrunde drehen müssten.

UPDATE II:

Immerhin: Die Commerzbank hat Auflagen für ihre Zusage definiert. Laut Berater hätten wir damit eine Zusage. Allerdings nur sofern die Beleihungswertermittlung von Kenstone auf dem Niveau der Auflage liegt. Eine Unsicherheit wäre also weiter vorhanden, für den Fall dass Kenstone auf andere Werte kommt. Und die Kröte das Gutachten selbst zahlen zu müssen, müssen wir auch schlucken…

UPDATE III:

Der Bauausschuss hat gestern Abend um 19:00 Uhr getagt. Der Kollege aus der Gemeinde, der die Bauanträge behandelt, sagte heute morgen, dass – soweit er weiß – unser Antrag positiv entschieden wurde. Die offizielle Bestätigung soll Anfang nächster Woche kommen.

3 thoughts on “Sekt oder Selters – die Woche der Entscheidungen

  1. Das ist ja nicht so schön, was Ihr da mit den Banken erlebt… Informiert Euch aber bitte noch einmal über das Gutachten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Bank die Kosten für das Gutachten selbst tragen muss. Die DSL hat bei mir auch ein Gutachten erstellen lassen und selbst bezahlt. Drück Euch die Daumen – viele Grüße, Heike

    • Hallo Heike,
      die Info, die Bank müsse Gutachten bezahlen, habe ich auch im Netz gefunden und die DSL hätte es auch selbst gelöhnt. Die DSL wurde sich leider mit Allsend in Sachen Sicherheiten nicht einig. Und die Commerzbank stellt sich allerdings stur – das können wir auch 🙂

      Wir haben jetzt noch eine Alternative ins Rennen geschickt, mal sehen ob das jetzt endlich was wird. Die Bearbeitung soll Montag/Dienstag erfolgen.
      Herzliche Grüße,
      Daniel

  2. Auch wir haben in den Finanzierungsunterlagen der Commerzbank einen Passus zu dem Kenstone-Gutachten enthalten, aber ich frage mich da, wie wollen die das prüfen, wenn wir erst ein Hausbauen? Kann sich aktuell ja kaum ein Gutachter das alte Haus anschauen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.