Jahresendspurt…

12 Dez

Ja richtig. Das Jahr nähert sich dem Ende, die Arbeiten leider nicht. In den letzten Wochen ist trotz aller Bemühungen, doch das ein oder andere liegen geblieben. Sowas…

Aber so ein bisschen was geschehen ist trotzdem. Zum Beispiel: Wir haben eine Hausnummer!!!

Süß, oder? Hat das Frauchen gut ausgesucht.

Und dann haben wir noch etwas. Einen Apfelbau. Ein Weihnachtsgeschenk meiner lieben Mutter. Der Apfelbau kann tatsächlich drei Sorten und sollte damit also auch die Anforderungen aus unserem Bebauungsplan erfüllen, der nämlich vorschreibt ein heimisches Obstholz zu pflanzen. Irgendwann gönnen wir uns bestimmt noch einen zweiten, damit die Bienchen auch was zu bestäuben haben.

Nun steht er da. Wie man im Hintergrund sehen kann, schließen sich langsam die Baulücken. Links vorm Haus haben die Bauarbeiten vor drei Wochen begonnen, der Rohbau steht weitestgehend und das Gelände ist schon angefüllt. Und auch rechts vom Haus beginnen die Erdarbeiten. Dort baut die Firma Heinz von Heiden ein Massivhaus. Das müssen wir mal beobachten, wir haben ja sehr viel schlechtes während unserer Recherche gelesen. Der Baubeginn scheint jedenfalls schon nicht ganz planmäßig zu sein, die Baustelle wurde schon eingerichtet, bevor wir angefangen haben…

Auf den Bildern sieht man noch einmal das Dreifamilienhaus zur Linken und die Erdarbeiten rechts… Auf dem Bild mit Tageslicht von unserem Haus, kann man auch schon das aufgeschüttete Gelände zum Nachbarn sehen. Unsere seitliche Hanglage ist weg.

So, die Arbeiten bei den Nachbarn zählen ja nicht unbedingt zu unseren aktiven Aufgaben. Aber auch wir haben noch was geschafft. Trommelwirbel, Tusch: Wir haben unsere Dehnungsfugen im EG fertig gemacht. Der erste Versuch scheiterte aufgrund fehlendem Materials. Nun aber ist es geschafft.

Schritt 1: Sauber machen
Schritt 2: Rundschnüre in die Fugen drücken
Schritt 3: Mit Malerkrepp Abkleben (kann man sich eigentlich auch sparen bei Spritzkork)
Schritt 4: Kartusche in die Pistole und ab in die Fugen spritzen
Schritt 5: Leicht antrocknen lassen und dann mit Spüli benetztem Finger Kork in die Fugen drücken
Schritt 6: Fuge wieder mit befeuchtetem Finger glätten
Schritt 7: Malerkrepp entfernen und Rückstände abfummeln

Das ganze ist nicht wahnsinnig komplex aber doch etwas fummelig, Man kann es schaffen. Hoffentlich hält es auch. Bei der Gelegenheit habe ich auch ein paar Türschwellen mit gemacht. Bei den restlichen werden wir noch Leisten montieren.

 

One thought on “Jahresendspurt…

  1. Hausnachrichten, fein! Übrigens braucht das Apfelbäumchen keinen Partner: Ich schicke nochmal die Erklärung: Drei Sorten auf einem Baum: Vermutlich Alkmene,Boskop und Cox Orange. Es ist keine Befruchtungspflanze nötig. Und…er wächst buschig ( im großen Kübel sogar auf der Terrase), Nun, so wünsche ich ihm, dass er gut gedeihen möge und Euch , dass Ihr Eure Freude daran haben werdet.
    Einen schönen 3. Advent, viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.