Finanzierungskonzepte

23 Mrz

Die Gilde der Finanzberater sollte dem Namen nach eigentlich beraten. Nun ist es ist ja so, dass auch Unternehmensberater nicht so oft beraten, sondern einzig und allein existieren, um zu existieren. Soll heißen, gäbe es sie nicht, gäbe es auch keine Notwendigkeit, welche einzusetzen.

Insofern darf man auch den Finanzberatern sicherlich etwas kritisch gegenüber stehen. Und was man nie tun sollte, ist professionell klingendem Geschwaffel Glauben zu schenken. Nachrechnen lohnt sich. Kleines Beispiel?

Unsere Vorstellung war es unser Bauvorhaben innerhalb von 20 Jahren komplett zu bezahlen. Unser Eigenkapital ist nicht wahnsinnig hoch – von ca. 410.000 Euro wollen wir ca. 350.000 Euro finanzieren.

Würde man eine Bank finden, die eine Zinsbindung von 20 Jahren bei einem Beleihungsauslauf von +/- 85% bietet, könnte man die 350.000 Euro innerhalb von 20 Jahren und einem Zinssatz von 2,2% mit einer Rate von 1800,- abzahlen. Man würde etwa 83.000 Euro Zinsen an die Bank zahlen.

Nun hat man schon mal einen Richtwert. Leider bieten das nicht viele Banken an. Suchen wir mal nach Alternativen:

Variante 1 wäre es einfach einen Kredit mit 350.000 Euro aufzunehmen und einer 15 jährigen Zinsbindung zu wählen. Und um bei der Restschuld nicht in die Gefahr zu laufen, dass die Zinsen explodieren und man die Rate nicht mehr tragen kann, könnte man z.B. einen Bausparvertrag mit dem Ziel der Zinssicherung abschließen. Die Gesamtrate sollte aber nicht wesentlich über der Benchmark liegen. Also mal rechnen:

350.000 Euro Annuitätendarlehen mit 15 Jahre Zinsbindung bei 2,2% eff.
1.750,- Rate
113.900,- Restschuld nach 15 Jahren
78.900,- Zinsen bis hier hin

115.000 Euro Bausparvertrag bei Deutscher Ring Bausparkasse, Tarif FT
200,- monatl. während Ansparphase, min. 13 Jahre und 3 Monate
1.400,- monatl. während Tilgung, 5 Jahre und 5 Monate
5.900,- Kosten

Gesamt:
1.950,- Rate in den ersten 15 Jahren, anschließend nach Zuteilung
1.400,- während der nächsten 5 Jahre
Kosten gesamt: 84.900,-

Im Vergleich ist das Modell etwas teurer als das 20jährige Annuitätendarlehen und auch die Raten während des Ansparens sind höher, während sie später niedriger werden.

Frage: Was bedeutet es eigentlich, wenn die Zinsen explodieren? Wie teuer wäre dann ein normaler Kredit? Also mal

Variante 2, ein normales 15 jähriges Annuitätendarlehen mit anfänglich 2,2% eff. und einem 5 jährigen Volltilgerdarlehen für die Restschuld rechnen. Und das für unterschiedliche Zinsniveaus (2,2%, 4,5%, 6,5% und 9%). Das müsste doch Klarheit bringen…

Als Basis Finanzierung nehme ich die wie oben, nur mit einer etwas höheren Rate:

350.000 Euro Annuitätendarlehen mit 15 Jahre Zinsbindung bei 2,2% eff.
1.800,- Rate
104.000,- Restschuld nach 15 Jahren
77.250,- Zinsen bis hier hin

Schon ein Unterschied, was 50,- Euro mehr im Monat ausmachen!!!

Nun müssen wir die 104.000 Euro also noch finanzieren. Das ganze soll innerhalb von 5 Jahren passieren, denn ich will bei 20 Jahren bleiben. Also brauchen wir ein kleines Volltilgerdarlehen.

Gehen wir erst einmal davon aus, der Zinssatz verändert sich nicht:

@2,2%
1.810,- Rate
6.000,- Zinsen

Verdoppelung, schreck lass nach:

@4,5%
1.915,- Rate
8.400,- Zinsen

Noch schlimmer, Verdreifachung:

@6,5%
2.010,- Rate
18.350,- Zinsen

Und jetzt, ein Zinsniveau was man schon lange nicht mehr hatte:

@9%
2.130,- Rate
25.950,- Zinsen

Also: Diese Rechnung zeigt, dass selbst im Extremfall Höchstzinsen das Modell 15Jahre + 5 Jahre machbar wäre.  Bis zu 4,5% Zinsen wäre die Variante günstiger. Mal sehen was der Berater sagt, denn der hatte eigentlich Modell Bausparer vorgeschlagen. Gerechnet hat der aber anscheinend nicht…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.