Feinschleiferei

12 Okt

Eine Woche noch – dann ziehen wir um. Können wir aber auch, denn das Haus als solches ist so gut wie fertig. Gut, es fehlen noch ein paar Fußleisten und hier und da eine Kleinigkeit aber bewohnbar ist es schon. Und auch der Weg ins Haus ist mittlerweile weitestgehend befestigt. Unserem letzten Schritt steht also nichts mehr im Wege.

Gestern ging es deshalb vor allem darum, die Bewohnbarkeit weiter zu steigern. Lampen aufhängen, Schornstein Reinigungstür befestigen, Fensterrahmen anschleifen usw. Der Reihe nach:

Küchenbeleuchtung, check! Wir haben unsere Lampe für die Kochinsel gebaut. Was wir mit den beiden anderen Lichtauslässen machen, wissen wir noch nicht. Eigentlich sind die relativ unnütz. Und die Beleuchtung unter den Hängeschränken ist auch noch mal abgeändert. Adios Disco-Licht!

Dann haben wir die Wandlampen, die ursprünglich für die Galerie gedacht waren, kurzerhand ins Bad gehängt. So wie es bei meiner Mutter ja auch ist. Leider passen die IKEA LED Birnen nicht in die Kugeln. Also muss ich mal noch Kerzenbirnen besorgen. Und dann bekam die Decke der Galerie noch ein paar Lampen aus dem Bestand. Dafür musste ich noch die Verkabelung ändern, denn es war nur ein Auslass vorhanden. Dank der Verlegung über die Dachbodendecke war das aber einfach.

Kleiderstange, check! Unser Ankleidezimmer bekam gestern noch das wichtigste Utensil. Befestigung nach Hausmannsart. An der Wand mit vorgesehener Befestigung, auf der Seite mit der Dachschräge mittels Kette. So richtig stabil ist es nicht, erst mit einer kleinen selbstgebastelten Madenschraube, ließ sich die Stange an der Halterung fixieren. Mal schauen, ob das für immer hält 🙂

Waschmaschine, check! Die Entfernung der Transportsicherung mit dem mitgelieferten „Werkzeug“ war nahezu unmöglich. Mit einer Zange gings dann aber. Jetzt steht sie und hängt am Hahn. Prost!

Feinschliff, check! Die noch etwas rauen Oberflächen der Fensterbänke wurden von der Bauherrin sauber abgeschliffen. Jetzt hat der Staub etwas weniger Haftung.

Seitenverkleidung Terrasse und Veranda, check! Die Seiten von unseren Außenkonstruktionen mussten noch verblendet werden. Wer schaut schon gerne hinter die bzw. unter die Kulissen? Dazu habe ich stehende Lärchenbretter verwendet, die ich mittels Kantholzstücken, die ich an die Ränder gesetzt habe, mit den Deckbrettern verschraubt. Das ganze bleibt rustikal aber sieht doch besser aus.

Auto aussaugen, check!!!!! Gestern Nachmittag hat die fleißige Bauherrin unser Auto wieder gesellschaftsfähig gemacht. Ausgesaugt und geputzt. Toll, jetzt sieht es wieder fast aus wie neu. Jetzt kann man auch wieder Auto fahren, ohne sich vorher Arbeitsklamotten anziehen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.