Einsatz am Boden

23 Sep

Oktoberfest, Ferienende und was auch immer, führten gestern wieder mal zu lieblichen Verkehrsverhältnissen in der weltoffenen Landeshauptstadt München. Die Folge war, dass ich allein für die ersten 15km eine gute Stunde benötigte. Daher war ich auch erst sehr spät in unserem Haus (wie immer: Beim Ankommen fühlt sich das nach Hause an!!!).

Mein Plan für den Abend war es, mir den Stand der Arbeiten an Heizung und Warmwasser anzuschauen, den Gäste WC Boden vorzubereiten und anschließend zu imprägnieren und noch ein paar Fußleisten zu sägen. Geschafft habe ich das – allerdings nur, weil die letzte Position so schön dehnbar ist.

Punkt 1: Warmwasser läuft wieder und an der Gasleitung zum Herd wurde etwas gemacht. Nur was?

Gut, das KG-Rohr ist etwas zerbröselt und am Kupferrohr sind Zangenspuren. Aber was bedeutet das?

Punkt 2: Planmäßig. Randdämmstreifen abschneiden, schleifen, Abfluss freilegen und von Spachtelresten befreien und zu guter letzt Primer auftragen. Zack.

Punkt 3: Fußleisten. Ich muss sagen, das ist echt keine Aufgabe für mich. Ich habe im Bad eine Außenecke um eine Verkämmung rum gemacht. Wenn das weniger als eine Stunde gedauert hat, sollte es mich wundern.

2 thoughts on “Einsatz am Boden

    • ich habe ja die Hoffnung, dass sich noch Routine einstellt. Das kann doch nicht sein, wenn ich für den Leistenbruch länger, als für das Verlegen des Parketts brauche. Menno 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.