DSL Bank – kompliziert oder nicht?

17 Mrz

Die Gute Nachricht vorweg: Die DSL Bank hat Wort gehalten und tatsächlich gestern begonnen, unsere Anfrage zu bearbeiten. Leider direkt mit einem kleinen Paukenschlag.

DSL_Bank_logo.svg
image-190

Als Partnerbank der Finanzdienstleister wurde erst einmal vom Haushersteller verlangt, eine ziemlich dicke Kröte bei der Banksicherheit zu schlucken. Und zwar soll der sich damit einverstanden erklären, dass die Bank den Darlehensbetrag anderweitig auszahlt, wenn das Haus nicht zu einem definierten Termin (innerhalb eines Jahres) fertig gestellt wird.

Allsend sagt dazu, aus meiner Sicht völlig zu Recht, dass man doch nicht einfach eine derartige Blanko-Klausel unterschreiben kann. Es könnte auch der Fall eintreten, wir wollen nicht zahlen und behaupten einfach nur, das Haus wäre nicht fertig gestellt worden. Oder wir können es aufgrund anderer Umstände (zum Beispiel aufgrund Krankheit oder schlimmer) nicht tun. Allsend hat nun mal eine Formulierung geliefert, die mit aufgenommen werden muss. Wenn das nicht klappt, werden wir wohl mit der DSL nicht zusammen kommen.

Außerdem hat die DSL ein Gutachten in Auftrag gegeben. Hoffentlich stellen die dabei auch direkt mal fest, dass die Berechnung des umbauten Raums nur seitens unseres Finanzvermittlers versemmelt wurde und der reale mehr als doppelt so groß ist.

Es bleibt also spannend.

 

One thought on “DSL Bank – kompliziert oder nicht?

  1. Pingback: Einmal warten ist zu Ende – die Finanzierung | TRAUMHAUSmeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.